„Bringt Menschen zusammen“ – Gemeinde lobt den Heimatpreis 2023 mit Themenschwerpunkt aus

Heimatpreisverleihung Foto: Gemeinde Hille
Heimatpreisverleihung 2022 Foto: Gemeinde Hille

Die Gemeinde Hille vergibt in diesem Jahr zum vierten Mal den vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Heimat-Preis. Mit ihm werden ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise in Teilbereichen der Gemeinde Hille oder in der Gemeinde Hille insgesamt um Heimat und Gemeinschaft verdient machen.

Den ausschreibenden Kommunen wurde die Möglichkeit eröffnet, Themenschwerpunkte festzulegen. Von dieser Option macht die Gemeinde Hille Gebrauch und zeichnet in diesem Jahr Projekte aus, die Menschen zusammen bringen.
Die allgemeinen Kriterien gelten dabei weiterhin: Berücksichtigt werden begonnene, laufende oder bereits abgeschlossene Projekte zur Schaffung, Stärkung und zum Erhalt lokaler Identität und Gemeinschaft. Das Kulturgut muss dabei im Mittelpunkt stehen und das Projekt nachhaltig und nachahmenswert sein. Weitere Kriterien sind die allgemeine Zugänglichkeit und keine Gewinnerzielungsabsicht.

Von jedermann vorgeschlagen werden können Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen oder örtliche Vereine.

Der Antragsvordruck wird rechtzeitig auf der Internetseite der Gemeinde Hille unterwww.hille.de/Leben&Lernen/Heimatförderung/Heimatpreis digital zur Verfügung stehen und kann auf Wunsch in Papierform zugesandt werden. Ansprechpartnerin ist Anke kleine Siemer, Tel. 0571 4044 367.

Die Anträge können ausschließlich vom 01. April bis 15. Mai 2023 eingereicht werden.

Das Preisgeld beträgt 5.000,00 Euro. Bei drei Platzierten werden 2.500,00 Euro für den 1. Platz, 1.500,00 Euro für den 2. Platz und 1.000,00 Euro für den 3. Platz vergeben. Bei zwei Platzierten sind es 3.000,00 Euro und 2.000,00 Euro. Auch ein einziger Preisträger ist möglich. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury.

Quelle: Pressemitteilung der Gemeinde Hille, 21.03.2023 mit Bitte um Veröffentlichung am Samstag