Heiko Anders

Ausstellung und Aktionen zum Wolf im NABU Besucherzentrum Moorhus

Der Wolf ist vom 3. Mai bis zum 6. Juni 2021 zu Besuch im NABU Besucherzentrum Moorhus. Die NABU-Wanderausstellung „Die Rückkehr des Wolfes nach NRW“ informiert interaktiv darüber, wie es sich mit dem Beutegreifer leben lässt. Zudem bereitet das Moorhus-Bildungsteam spannende Veranstaltungen und Moorführungen für Groß und Klein zu dem Thema vor. Schulklassen sollten schon jetzt Termine reservieren.

Die Ausstellung zeigt großformatige Fotos ausschließlich freilebender Wölfe Deutschlands. Infobanner beschäftigen sich unter anderem mit der Biologie des Wolfes, dessen Rückkehr nach Deutschland speziell nach NRW und den Gefahren, die dem Wolf dabei drohen. Es werden aber auch kritische Themen behandelt, wie die Gefährdung von Haustieren wie Schaf und Ziege durch den Wolf und der möglichen Abhilfe, die der Herdenschutz dabei bietet. Thematisch passend gibt es zudem klappbare, interaktive Expeditionskoffer, mit denen spannende Details aus dem Leben der Wölfe praktisch erlebbar werden und dazu einladen, die Welt dieses großen Beutegreifers spielerisch zu erkunden.

Passend dazu können Lehrerinnen und Lehrer verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto „Auf den Spuren der Wölfe“ buchen. Es werden entsprechend der Altersgruppe angepasste Module mit unterschiedlichen Methoden angeboten. Grundschulkinder beschäftigen sich vor allem spielerisch mit den Sinnesleitungen, Verhaltensweisen und der ökologischen Funktion des Wolfes. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I setzen sich zudem auch mit den entstehenden Konflikten zum Beispiel mit Jägern und Nutztierhaltern auseinander – ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (abgekürzt BNE). Denn nicht von allen Menschen in NRW wird dieser Beutegreifer mit offenen Armen begrüßt.

Lehrerinnen, Lehrer, Erziehende und andere Multiplikatoren können sich am 25.03.2021 zum Thema „Biologische Vielfalt: Wölfe und Wildbienen in Unterricht und Kita“ fortbilden. Neben fachlich fundiertem Hintergrundwissen zweier Expert*innen, werden geeignete BNE-Methoden und Material vorgestellt und können interaktiv erprobt werden.

Da sich die neu entwickelten Veranstaltungen nicht im aktuellen BNE-Programmheft finden lassen, können sich interessierte Lehrerinnen und Lehrer im Internet unter www.moorhus.eu oder per Mail bei Julia Lambert unter lambert.moorhus@ewe.net  informieren. Anmeldungen werden ab sofort telefonisch im NABU Besucherzentrum Moorhus, Frotheimer Straße 57a in Lübbecke-Gehlenbeck, unter 05741 2409518 angenommen.

Pressemitteilung NABU Besucherzentrum Moorhus, Lübbecke, 03.03.2021

Bilderquelle: NABU, Foto: Heiko Anders