Freitag, Juni 18, 2021
StartBeitragFreizeitparks müssen endlich mit Zoos gleichgesetzt werden

Freizeitparks müssen endlich mit Zoos gleichgesetzt werden

FDP-Bundestagsabgeordneter Frank Schäffler besucht Potts Park

Der Bundestagsabgeordnete und FDP-Bezirksvorsitzende OWL, Frank Schäffler, hat den Mindener Potts Freizeitpark besucht, um sich über die aktuelle Situation der Freizeitparks zu informieren. „Im Gespräch mit den Eigentümern wurde dabei deutlich dass die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes gleiche Sachverhalte sehr unterschiedlich betrachtet.“, so Schäffler. Damit spricht der Bundestagsabgeordnete die unterschiedlichen Bedingungen für Öffnungen von Zoos und Freizeitparks an. 

Die aktuelle Verordnung sieht vor, dass für die Öffnung von Freizeitparks der landesweite Inzidenzwert betrachtet wird und unter 50 auch ein Schnelltest nachgewiesen werden muss. Dies gilt für Zoos, die faktisch die gleiche Zielgruppe ansprechen, nicht. Hier gilt der lokale Inzidenzwert und es wird kein Schnelltest verlangt.

„Darin besteht eine erheblicher Wettbewerbsnachteil für die Freizeitparks. Der Potts Park ist ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen in meinem Wahlkreis mit 260.000 Besuchern in normalen Zeiten und beschäftigt bis zu 120 Mitarbeiter.“, macht Schäffler deutlich und fordert die Landesregierung nun zum Handeln auf. Der Bundestagsabgeordnete hat sich bereits in einem Brief an den Staatssekretär Christoph Dammermann gewandt. 

Quelle: PM des Bundestagsabgeordneten und FDP-Bezirksvorsitzenden OWL, Frank Schäffler, 30.05.2021

Beitragsbild: Patrick und Henrik Pott im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler

Most Popular

Recent Comments