Freitag, Juni 18, 2021
StartBeitragPOL-MI: Polizei zeigt Präsenz und kontrolliert Corona-Regeln: Beamte setzen auf Einsicht

POL-MI: Polizei zeigt Präsenz und kontrolliert Corona-Regeln: Beamte setzen auf Einsicht

„Christi Himmelfahrt“ sollte man auch in diesem Jahr am besten im Kreise der Familie verbringen, so der Appell von Polizei und Kommunen des Mühlenkreises zum anstehenden Feiertag. Auch wenn sich die Entwicklung der Infektionslage langsam verbessert, lassen die besonderen Umstände rund um den Infektionsschutz leider keinen Raum für größere Ansammlungen oder Bollerwagen-Touren bunt gemischter Gruppen. Daher wird die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke in bewährter Weise in allen Kommunen des Mühlenkreises deutliche Präsenz zeigen.

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln dürften Ansammlungen auch im zweiten Jahr in Folge passé sein. Teilnehmer ausgelassener Himmelfahrtstouren werden am Donnerstag nicht weit kommen. Die Polizei und die zuständigen Ordnungsämter werden derartige Gruppen frühzeitig ansprechen, zur Umkehr auffordern sowie Verstöße registrieren und ahnden.

Besondere Regeln gibt es zum Beispiel in Minden für Kanzlers Weide und dem Weserstrand. Hier wurden von der Stadt weitreichende Betretungsverbote erlassen. Insbesondere für Bad Oeynhausen wird ans Alkoholverbot im Sielpark erinnert. Auch an anderen beliebten Zielen von Vatertagstouren, wie beispielsweise Kurpark, Inowroclawplatz und Rehmer Insel in Bad Oeynhausen sowie dem Lahder See bei Petershagen werden keine unzulässigen Ansammlungen geduldet. Bei Verstößen werden die Einsatzkräfte konsequent einschreiten.

Sollten Sie dennoch am Himmelfahrtstag unterwegs sein, erinnert die Polizei daran, unbedingt ein gültiges Personaldokument mitzuführen, damit die Überprüfung der Einhaltung der rechtlichen Vorgaben nicht länger als nötig in Anspruch nimmt. Minden-Lübbecke (ots)

Quelle: PM Polizei Minden-Lübbecke

Beitragsbild: Symbolfoto: pixabay, couleur, 3377061

Most Popular

Recent Comments