Mittwoch, August 4, 2021
StartKreis Minden-LübbeckeSommermeeting des Kaiserswerther Verbandes

Sommermeeting des Kaiserswerther Verbandes

Diakonische Führungskräfte aus ganz Deutschland zu Gast bei der Diakonie Stiftung Salem

Minden, 02.07.2021. Der Kaiserswerther Verband ist einer der traditionsreichsten Zusammenschlüsse diakonischer Gemeinschaften und Einrichtungen. Zum Sommermeeting des Verbandes kamen auf Einladung der Diakonie Stiftung Salem jetzt Geschäftsführende und Verwaltungsleitungen von Mitgliedshäusern aus ganz Deutschland in Minden zusammen. Nachdem das Treffen im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, fand die Veranstaltung nun wieder in Präsenz statt. Die Geschäftsführerin des Verbandes, Pfarrerin Christa Schrauf (Berlin) und der Vorsitzende des Rechts- und Wirtschaftsausschusses Wolfgang Hauschild (Kropp) eröffneten das Treffen mit einem Gedenken an den Initiator der Sommermeetings Sven Kost (Eisennach), der im Februar plötzlich im Alter von 48 Jahren verstorben ist.

Im Mittelpunkt stand beim Sommermeeting der Austausch zwischen den diakonischen Einrichtungen. „Als gemeinnützige Träger können wir nur davon profitieren, wenn wir unsere Erfahrungen teilen“, sagte Christian Schultz, kaufmännischer Vorstand der Diakonie Stiftung Salem. In der Auferstehungskirche, dem Tagungs- und Konferenzzentrum der Mindener Diakonie, gab es daher neben mehreren Impulsvorträgen auch Raum für Begegnungen und Gespräche. Außerdem lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Einrichtungen und Angebote der Diakonie Stiftung Salem direkt vor Ort kennen. Die diakonischen Führungskräfte waren unter anderem im integrativen Second-Hand-Kaufhaus Stöberparadies zu Gast und besuchten die Senioren-Hausgemeinschaften im Albert-Nisius-Haus.

Der Kaiserswerther Verband steht in der Tradition des ersten Diakonissenmutterhauses, das 1836 in Düsseldorf-Kaiserswerth gegründet wurde. Bereits 1861 entstand die Kaiserswerther Generalkonferenz mit Mutterhäusern in ganz Europa. 1891 wurde auch das Stift Salem in Stettin, als Vorläufer der heutigen Diakonie Stiftung Salem, in die Kaiserswerther Generalkonferenz aufgenommen. „Die Gemeinschaft des Kaiserswerther Verbandes hat uns als Diakonie Stiftung Salem seit jeher getragen. Die starken Kooperationen liefern bis heute wichtige Impulse für unsere Arbeit“, sagte Thomas Lunkenheimer, theologischer Vorstand der Diakonie Stiftung Salem.

PM; Diakonie Stiftung Salem, 02.07.2021

FOTO: sommermeeting_kwv: Die Geschäftsführenden und Verwaltungsleitungen der Mitgliedshäuser des Kaiserswerther Verbandes trafen sich in der Auferstehungskirche, dem Begegnungs- und Konferenzzentrum der Diakonie Stiftung Salem. | Quelle: Diakonie Stiftung Salem

Most Popular

Recent Comments