Freitag, August 6, 2021
StartBeitragGW-L2 ersetzt Gerätewagen Logistik und Schlauchwagen

GW-L2 ersetzt Gerätewagen Logistik und Schlauchwagen

Neues Feuerwehrfahrzeug ist flexibel umzurüsten

Zwei in einem: Die Löschgruppe Hartum erhält etwa Mitte 2021 einen neuen Gerätewagen Logistik GW-L2, der sowohl den Gerätewagen Logistik aus dem Jahr 1999 als auch den Schlauchwagen SW 2000 aus dem Jahr 1968 ersetzt. Nach Auskunft von Bernhard Förster, Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Hille, beginnt der Hersteller mit dem Aufbau auf das Fahrgestell im März diesen Jahres. Für Fahrgestell, Fahrerhaus, Mannschaftskabine und Aufbau wird die Gemeinde Hille 250.000 Euro ausgeben.

Doch was wäre ein Gerätewagen ohne Equipment? 80.000 Euro, beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung im Dezember 2020, werden dafür investiert. Bei der ersten Ausschreibung im Jahr 2019 standen noch 104.000 Euro im Raum, doch diese Summe überstieg den Haushaltsansatz. Nun, im zweiten Versuch, verringerte sich die Investitionssumme um 24.000 Euro.

In der Mannschaftskabine des GW-L2 finden fünf Feuerwehrleute Platz, hinzu kommt der Fahrer. Hauptzweck des Fahrzeugs sei es, sagt Bernhard Förster, den alten Schlauchwagen zu ersetzen. Die Neuanschaffung fasst neben der Standardausrüstung wie Atemschutzgeräte zwei Kilometer B-Schläuche und ist schnell und flexibel umzurüsten: Unter anderem mit einer Tragkraftspritze, Materialien für die Wasserförderung und Weiterleitung sowie für ABC-Einsätze, Gaswarngerät, Warnleuchten, Metallboxen, Gully-Dichtkissen und Kellerentwässerungspumpe. 

Der Schlauchwagen SW 2000 und der Gerätewagen Logistik GW-L1 werden ersetzt. Foto: Gemeinde Hille

Ab Mitte 2021 ist der neue Gerätewagen Logistik GW-L2 im Einsatz. Foto: Gemeinde Hille

Pressemitteilung Gemeinde Hille, 26.01.2021

Most Popular

Recent Comments