Heinrich Tappe feiert 90. Geburtstag

Heinrich Tappe wurde am 24.6.1931 in einem kleinen Dorf im Kreis Holzminden als erster von vier Geschwistern geboren. Er ist dort aufgewachsen, hat den Krieg in allen Facetten, aber zum Glück unbeschadet miterlebt, und auch sein Vater ist unversehrt zurück gekommen.

Mit 17 ist er nach Herford gegangen, um dort in einem Landwirtschaftlichen Betrieb eine Ausbildung zu machen. Damals begann auch seine Leidenschaft für den Pferdesport, er ist lange Jahre Turniere, Fuchsjagden und Gelände geritten.
Nach der Ausbildung hat Heinrich Tappe als Betriebsleiter auf einem Herforder Hof gearbeitet. Als die Besitzer den Hof aufgeben mussten, ist er nach Warendorf gegangen und hat dort auf der Deula-Schule zunächst den LKW Führerschein gemacht und später noch einige Maschinenkurse absolviert. Er hat für ein Jahr in der Herforder Molkerei Milch gefahren und ist danach als Fahrer in den Straßenbau gewechselt. 1966 hat er in Bad Oeynhausen seine Frau kennengelernt und ist noch im gleichen Jahr auf ihren Hof nach Nordhemmern gezogen. Die beiden haben 1967 geheiratet.

Orginialfoto

Heinrich Tappe hat zum einen vom Straßenbau zur Molkerei Nordhemmern gewechselt, wo er die Milch gefahren hat (siehe Foto) und zum anderen hat er sein großes Hobby, die Reiterei aufgegeben. Drei Kinder wurden geboren und Heinrich Tappe führte im Nebenerwerb die kleine Landwirtschaft weiter. 1992 starb seine Frau und ein paar Jahre später hat die Familie dann auch die Landwirtschaft aufgegeben.

Seine Tochter Johanna Gartmann sagt über Ihren Vater: „Mein Papa ist ein wunderbarer Mensch, der den Kopf nie in den Sand gesteckt hat, was ihm auch in den letzten 90 Jahren begegnet ist. Er hat nie aufgegeben und das bewundern wir sehr an ihm. Papa ist ein sehr geselliger Mensch, der im Ruhestand das Reisen für sich entdeckt hat und solange Corona es erlaubte, ist er mit einem Busunternehmen zum Nordkap, auf die Krim, nach Masuren, in die Schweiz und einige andere Länder gefahren, auch eine Reise nach Amerika ließ er sich nicht entgehen.“

Der Hiller Anzeiger gratuliert Heinrich Tappe herzlich zum 90. Geburtstag und wünscht noch viele weitere glückliche Jahre im Kreise der Familie und der Freunde.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein